Aktuelle Rückrufaktin vom 12.11.2012 von Sicherungsgerät Ropeman 3


mehr unter Sport Aktuelles.

Feuerlöscher - Schulung von Mitarbeitern


Sind Ihre Mitarbeiter im Umgang Unterwiesen? Prävention zur Erhöhung ihrer Betriebssicherheit!


„Brand-Alarm„, der Ernstfall ist eingetreten.
Um größeren Schaden abzuwenden ist es jetzt notwendig, dass sich Ihr Personal bis zum Eintreffen der Feuerwehr richtig verhält.
Aber haben Sie diese Voraussetzung geschaffen?

Viele Unternehmer, ob in Klein- oder in Großbetrieben unterschätzen die Gefahr eines Entstehungsbrandes.
Dieser kann sich schnell zu einem „Großbrand“ und somit zu teuren Produktionsausfallskosten oder im schlimmsten Fall zu Verletzungen von Mitarbeitern führen.


Eigentlich lebt der Unternehmer vom Herstellen und Verkaufen und nicht vom Verwalten und Beachten von Vorschriften.
Deshalb muss man diesen auch informieren und ihm gleichzeitig Lösungsvorschläge bieten!

Welche Vorschriften muss er beachten um nicht im
„Brandfall“
einen Sachschaden oder gar Personenschaden zu erleiden?


1. Feuerlöscheinrichtungen bereit- und instandhalten (Feuerlöscher/Wandhydranten im Haus/Ober- bzw. Unterflurhydranten auf dem Betriebsgelände usw.)
2. Eingebaute gebäudetechnische Brandschutzgeräte und Objekte instandhalten. (RWA-Anlagen/Brandschutztüren/Brandschutztore/Brandabschottungen/Sprinkleranlagen usw.)
3. Mitarbeiter in Sachen Brandschutz unterweisen

Mitarbeiter müssen an Feuerlöschern einmal/Jahr geschult werden.


1. Arbeitsschutzgesetzt: § 10 & § 12
2. Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention: BGV A 1 § 4 + § 22
3. Brandbekämpfung im Kleinbetrieb: BGI 560 Abschnitt 12.7.3
4. Der Gebrauch von Feuerlöschern muss geübt werden: BGI 560 Abschnitt 12.9.6
5. Betriebssicherheitsverordnung § 9 Punkt 2
6. Ausrüstung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern: BGR 133 Abschnitt 5
7. Arbeitsstätten-Richtlinie Feuerlöscheinrichtungen: ASR 13/1.2 Kapitel 6 weitere Hinweise Abs. 2

Lösungsvorschlag für den Unternehmer:


Lassen Sie Ihre Mitarbeiter einmal jährlich von einem Fachmann in Sachen Feuerlöscher unterweisen !
Wichtig ist das dieser mit einem ökologischem Gerät, z.B. einem Brandsimulator auf Gasbasis, eine Schulung durchführt. Vermeiden Sie die Schulung mit einer Brandwanne, wo Benzin verbrannt wird.
Die Umweltbehörden sind hierbei mittlerweile nicht mehr bereit dies zu dulden und teilweise werden erhebliche Strafen ausgesprochen.

BGI 560 (bisher ZH 1/112)


Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz

Herausgeber: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Abschnitt 12 (Technischer Brandschutz)


Punkt 7.3 Brandbekämpfung im Kleinbetrieb
Der Kleinbetrieb muss im allgemeinen ohne einen besonderen Fachmann für die Brandbekämpfung auskommen. Daraus folgt, dass hier umso mehr jeder Mitarbeiter aufgefordert ist, sich mit dem Problem der Brandbekämpfung zu befassen und zumindest Kenntnisse in der Anwendung von Handfeuerlöschern zu erwerben.
Punkt 9.6 Absatz 1: Der Gebrauch von Feuerlöschern muss geübt werden
Das beste Gerät nützt nichts, wenn niemand mit Ihm umgehen kann. Mindestens einmal jährlich muss daher eine ausreichende Anzahl geeigneter Betriebsangehöriger in der Wirkungsweise und Handhabung der Feuerlöscher unterwiesen werden. Dafür verwendet man zweckmäßigerweise Löscher mit älteren Füllungen. .......
(Anmerkung des Autors: Es gibt auch Übungslöscher die auf Wasserbasis arbeiten und geringere Kostenverursachen)

BGR 133 bisher ZH 1/201


Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern



Kapitel 5
Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen.
Dort wo es die örtlichen Verhältnisse zulassen, empfiehlt es sich, in regelmäßigen Abständen praktische Löschübungen mit Feuerlöschern abzuhalten.

ASR 13/6,2


Arbeitsstätten-Richtlinie Feuerlöscheinrichtungen


Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen (Unfallverhütungsvorschrift "Allgemeine Vorschriften" BGV A1 / GUV 0.1).

Betriebssicherheitsverordnung


http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/betrsichv/
Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der Arbeit, über Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und über die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes
§ 9 Unterrichtung und Unterweisung

Punkt 2:
Bei der Unterweisung nach § 12 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, damit
1. die Beschäftigten, die Arbeitsmittel benutzen, eine angemessene Unterweisung insbesondere über die mit der Benutzung verbundenen Gefahren erhalten und
2. die mit der Durchführung von Instandsetzungs-, Wartungs- und Umbauarbeiten beauftragten Beschäftigten eine angemessene spezielle Unterweisung erhalten.